Braun Nierstein, Ludwigshöher Teufelskopf Erste Lage Riesling 2016

 15,80

( 21,07 / 1 L)
Enthält 19% MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

In 2016 waren wir in der glücklichen Situation eine große Menge an exzellentem Lesegut aus dem Ludwigshöher Teufelskopf zu ernten. Da wir in unserem ersten Jahrgang aus dieser Lage keine Großmenge produzieren wollten, haben wir in Zusammenarbeit mit Peter Braun eine größere Partie abgezweigt und einen Teufelskopf Erste Lage Riesling unter dem Etikett des Weingutes Braun Nierstein erzeugt. Wir können ihnen diesen Wein zu einem höchst attraktiven Preis anbieten und legen ihn Ihnen wärmstens ans Herz, da er sehr viel hochwertigen Wein fürs Geld bietet.

Art.Nr: BN-16-3003
Gesamtproduktion

4.560 Flaschen

Alkoholgehalt

12,5 %

Geschmacksrichtung

trocken

Füllmenge

750 ml

Verschluss

Naturkork

Allergene

enthält Sulfite

Kategorien: , , , , , ,

In 2016 waren wir in der glücklichen Situation eine große Menge an exzellentem Lesegut aus dem Ludwigshöher Teufelskopf zu ernten. Da wir in unserem ersten Jahrgang aus dieser Lage keine Großmenge produzieren wollten, haben wir in Zusammenarbeit mit Peter Braun eine größere Partie abgezweigt und einen Teufelskopf Erste Lage Riesling unter dem Etikett des Weingutes Braun Nierstein erzeugt. Wir haben im Ausbau weniger Holz eingesetzt und den Wein etwas trockener als unsere Erste Lage von W. E. Frank ausgebaut.

Der Wein hat 12,9% Alkohol, einen Restzucker von 4,2 g/l und eine Säure von 6,1 g/l. Der zuckerfreie Trockenextrakt beträgt 19,3 g/l. Abgefüllt haben wir den Wein am 11.09.2017 mit 22 mg/l freiem Schwefel.

Im Jahrgang 2017 konnten wir den Braun Nierstein Ludwigshöher Teufelskopf Erste Lage Riesling nicht produzieren, da wir nicht genügend Lesegut hatten. In 2018 hatten wir zwar genügend Lesegut, aber wir haben keine auch nur annähernd schlechte Partie aus dem Teufelskopf geerntet und hätten damit keine qualitative Differenzierung zu unserem Teufelskopf von W. E. Frank darstellen können.

Wir können ihnen diesen Wein zu einem höchst attraktiven Preis anbieten und legen ihn Ihnen wärmstens ans Herz. Denn er bietet sehr viel hochwertigen Wein fürs Geld.

Verkostungsnotiz

Helles Stroh mit deutlichen Grünreflexen. Klassisches, frisches Riesling-Bukett mit hoher Mineralität, Steinobst, etwas Apfel- und Birnenkompott, einer Spur Salz sowie einem Hauch Extraktsüße. Sehr gute Struktur, präzise, kaum oder kein Holz spürbar – vielleicht ein wenig Vanille. Spielt deutlich mehr auf der mineralischen als auf der Fruchtseite. Am Gaumen trocken und mineralisch. Mittlerer bis voller Körper, animierende Säure, kein Restzucker spürbar, etwas Obst, Steinobst, zarte Fruchtsüße und ein wenig Salz. Schlank, aber mit guter inneren Dichte, ruhig dahinströmend. Ein hervorragender Riesling mit klassischem Zuschnitt. Bis 2030.